header-beratung-und-konfliktloesung-05.jpg

Im Fokus

Hier finden Sie eine Auswahl von Beiträgen und Veranstaltungstipps rund um die Themen Konflikt-, Kommunikations- und Stressmanagement.

Stressbelastungen führen im Betrieb zu Produktivitätsverlust

Die Analyse des Job-Stress-Index von Gesundheitsförderung Schweiz über die Jahre 2014 bis 2016 zeigt, dass Stressbelastungen mit Produktivitätsverlusten im Unternehmen einhergehen. Diese entstehen zum einen durch Fehlzeiten, zum anderen durch den sogenannten Präsentismus, d.h. die Mitarbeitenden sind zwar am Arbeitsplatz, erbringen aber aufgrund von gesundheitlichen Einschränkungen nicht die übliche Arbeitsleistung. Das Phänomen des Präsentismus ist auch zu beobachten, wenn im Unternehmen Konflikte das Arbeitsklima beeinträchtigen.

Weitere Informationen zum Job-Stress-Index sind in der Medienmitteilung von Gesundheitsförderung Schweiz zu finden.

Was tun bei Konflikten am Arbeitsplatz?

Was führt häufig zu Konflikten am Arbeitsplatz und wie können solche Konflikte lösungsorientiert angegangen werden? Zu diesem Thema referierte Esther Studer am 29. November 2017 an einem Anlass der Aargauischen Industrie- und Handelskammer. Des Weiteren zeigte Rechtsanwalt Philip Schneiter auf, was erfüllt sein muss, damit eine Kündigung, die aus einer Konfliktsituation heraus gesprochen wird, nicht als missbräuchlich eingestuft wird.

Konstruktiver Umgang mit Konflikten am Arbeitsplatz: Auf was kommt es an?

In jedem Betrieb kann es zu Spannungen und Konflikten kommen. Werden die Konflikte nicht rechtzeitig erkannt und rasch gelöst, kann die Situation eskalieren und sowohl für Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber sehr belastend sein. Am 29. November 2017 organisiert die Aargauische Industrie- und Handelskammer AIHK eine Veranstaltung zu dieser Thematik. Rechtsanwalt Philip Schneiter von der AIHK und Mediatorin Esther Studer zeigen auf, wie mit Konflikten am Arbeitsplatz konstruktiv umgegangen werden kann und welche arbeitsrechtlichen Vorgaben dabei beachtet werden müssen.

Wenn Streit das Bauernleben beeinträchtigt

Auf einem Bauernhof leben und arbeiten oft mehrere Generationen zusammen. Unterschiedliche Vorstellungen zur Weiterführung des Hofs können dabei zu Spannungen und Konflikten führen. In einem Beitrag auf SFR spricht ein Betroffener, wie ihm das Mediatoren-Netzwerk Hofkonflikt, bei welchem unsere Mitarbeiterin Denise Schmid Mitglied ist, geholfen hat, eine Lösung zu finden.

Coaching- und Beraterausbildung in Basel

Es hat noch wenige Plätze frei: Am 15. September 2017 startet an der Handelsschule KV Basel die nächste Coaching- und Beraterausbildung der Praxisbrücke AG. Esther Studer ist innerhalb des Grundlagensemesters als Dozentin tätig.

Mediation in der Landwirtschaft

Inwiefern ist eine Mediation im Bereich Landwirtschaft sinnvoll? In einem aktuellen Beitrag des Wochenblatt-Newsletters für Landwirtschaft und Landleben erklärt ein Steuerberater, weshalb eine Mediation für landwirtschaftliche Unternehmen und Familien oft der bessere Weg als der Gang vor Gericht ist.

Rückblick Tag der Mediation

Am diesjährigen Tag der Mediation wurden an verschiedenen Orten unterschiedlichste Aktivitäten angeboten. Eine Übersicht dazu ist auf der Webseite Tag der Mediation zu finden.

Ein grosser Mediator der Vergangenheit

600 Jahre Bruder Klaus: Zum Gedenkjahr hat der Schweizerische Dachverband Mediation auf seiner Webseite eine Dokumentation zum Leben und Wirken von Niklas von Flüe zusammengestellt. In dieser wird auf wichtige Prinzipien der Mediation eingegangen, die bereits der "Mittler" im Ranft einsetzte und bis heute gelten.

18. Juni: Tag der Mediation

Am 18. Juni ist Tag der Mediation. In der ganzen Schweiz finden anlässlich dieses Tages verschiedene Veranstaltungen statt und in diversen Buchhandlungen gibt es Büchertische passend zum Thema. Eine Übersicht zu den Veranstaltungen ist hier zu finden. Zudem hat der Schweizerische Dachverband Mediation einen neuen Flyer lanciert, der einfach erklärt, was Mediation ist.

Neue Ausbildung: Mediation in der Arbeit mit Geflüchteten

Mediation, Konfliktmanagement und Dialog in der Arbeit mit Geflüchteten: Inmedio Berlin, Kooperationspartner der Studer Beratung und Konfliktlösung GmbH, hat zusammen mit dem Caritasverband für das Erzbistum Berlin eine neue Weiterbildung lanciert. Das Angebot richtet sich an Haupt- und Ehrenamtliche in der Arbeit mit Geflüchteten, insbesondere Führungskräfte aus dem Flüchtlingswesen und Mitarbeitende von Flüchtlingsunterkünften sowie Personal aus Vereinen und Verbänden.